Produktentstehung gezielt und nachhaltig verbessern

Volatile Markt- und Kundenanforderungen, schnelle Veränderungen, zunehmend komplexe Produkte und immer kürzere Produktlebenszyklen stellen hohe Anforderungen an Forschung und Entwicklung. Umso wichtiger ist ein F&E-Management-System, das strategische Orientierung bietet, flexible, effiziente Prozesse bereitstellt und von einer Organisation gestützt wird, mit der Sie sich schnell an veränderte Bedingungen anpassen können. Dafür brauchen Sie einen ganzheitlichen, interdisziplinären Ansatz verbunden mit einem systematischen Veränderungsmanagement.

Drei Stellhebel für dauerhaften Wandel

Unternehmen, die technische Produkte herstellen, sind auf effiziente und flexible Produktentstehungsprozesse angewiesen. Das sagt sich so leicht. Tatsächlich bewegen sich Fachentscheider aus Forschung und Entwicklung in einem komplizierten Spannungsfeld, in dem sie die optimale Balance zwischen Produktfunktionalität und -qualität, Entwicklungskosten und Time-to-Market finden müssen. Eine komplexe Aufgabe, die von schnellen technologischen Entwicklungen, hohem Kostendruck und intensivem Wettbewerb erschwert wird.

Für diese Herausforderung benötigen Industrieunternehmen ein interdisziplinäres, ganzheitliches F&E-Management-System. Dieses muss Silo-Strukturen aufbrechen und den nachhaltigen Wandel hin zu einer prozessorientierten, leistungsfähigeren Organisation ermöglichen. Sie müssen eine Strategie definieren, die zum Reifegrad und den Zielen Ihres Unternehmens passt. Sie brauchen Prozesse, die effizientes Arbeiten ermöglichen. Und Sie müssen eine Aufbauorganisation gestalten, die Strategie und Prozesse bestmöglich unterstützt und schnell auf Veränderungen reagieren kann.

Die drei Kompetenzfelder Strategie, Prozesse und Organisation sind in Produktionsunternehmen nie getrennt voneinander zu betrachten. Nachhaltige Verbesserungen erzielen Sie nur dann, wenn Sie all Ihre Maßnahmen mit einem sauberen Veränderungsmanagement begleiten und die systematischen Zusammenhänge der drei Kompetenzfelder berücksichtigen:

  • Ihre Strategie bestimmt sämtliche Prozesse
  • Ihre Organisation unterstützt Ihre Prozesse
  • Ihre Prozesse führen zu positiven Ergebnissen

Wir machen Forschung und Entwicklung leistungsstärker

Unsere Berater erleben den Wandel in den klassischen Industrien seit drei Jahrzehnten. Ihre Erfahrung ist in ein selbst entwickeltes Reifegradmodell geflossen, das zum Fundament unseres Beratungsansatzes gehört. Es dient als Werkzeug für eine systematische Bestandsaufnahme, bei der wir den aktuellen Reifegrad Ihrer Produktentstehung bewerten und Entwicklungsszenarien aufzeigen. So spezifizieren wir die notwendigen Praktiken in Strategie, Prozessen und Organisation, die Sie auf eine höhere Reifegradstufe heben.

Unser Reifegradmodell ist die Basis, um den Status quo Ihrer interdisziplinären Produktentstehung zu bewerten. Darauf aufbauend setzen wir in Kundenprojekten auf zwei Formate, die dazu dienen, Verbesserungspotentiale zu identifizieren und geeignete Optimierungsmaßnahmen abzuleiten:

  • Im Smart Development Quick Check erarbeiten Sie mit uns in zwei bis drei Tagen eine ganzheitliche Einschätzung der Leistungsfähigkeit Ihrer Produktentwicklung. Im Rahmen dieses Workshop-Formats lernen unsere Berater Ihre Unternehmenssituation, Ihre Praktiken und Ihren Handlungsbedarf kennen. Das erlaubt uns, Verbesserungspotentiale zu finden, zu priorisieren und geeignete Vorgehensweisen zu definieren.
  • Das Smart Development Assessment umfasst eine tiefgreifendere Analyse und einen nachhaltigen Verbesserungsplan für insgesamt 53 Gebiete in den drei Kompetenzfeldern Strategie, Prozesse und Organisation. Sie sehen genau, auf welcher von fünf Reifegradstufen Ihre Produktentstehung steht und wie Sie sich verbessern müssen, um die nächste Reifegradstufe zu erreichen.

In Beratungsprojekten setzen wir einerseits auf unsere Fach- und Branchenkompetenz, die wir uns in den vergangenen Jahren in der Fertigungsindustrie aneignen konnten. Wir kennen die Potenziale für Effizienz in der Produktentstehung. Zudem basiert unsere Beratung auf einem Leitbild, das die Identität Ihrer Produktentstehungsorganisation dokumentiert, und Prinzipien, die für eine einheitliche Ausrichtung in Denken und Handeln sorgen.

Andererseits – und das zeigt sich in jedem Projekt aufs Neue – sind Verbesserungen in der Produktentstehung nur mit einem professionellen Veränderungsmanagement möglich. Hierfür orientieren wir uns in allen Verbesserungsprojekten an unserer „Veränderungs-Pipeline“

Wenn Sie noch mehr über Verbesserungen in Forschung und Entwicklung lesen möchten, empfehlen wir Ihnen unseren Wissensbereich. Darin finden Sie Case Studies, in denen wir aus unseren Kundenprojekten berichten, sowie Fachbeiträge, in denen unsere Berater Tipps und Anregungen zu fachspezifischen Themen geben.

Ihr Nutzen
  • Sie erhalten eine Standortbestimmung und identifizieren mit uns den Weg für Ihre logische Weiterentwicklung
  • Sie entwickeln eine Strategie, die zum Reifegrad Ihres Unternehmens passt
  • Sie schaffen eine Aufbauorganisation, die Strategien und Prozesse bestmöglich unterstützt
  • Sie definieren schlanke, leistungsfähige, strategiekonforme Prozesse
  • Professionelles Veränderungsmanagement macht alle Maßnahmen unumkehrbar gut